NORA Deutschland

Die Natural Oils Research Association, N.O.R.A. � International wurde 1990 von Bernie Hephrun, M.A.Dip.Ed. und Dietrich Wabner, Prof.Dr.Dr. in England gegründet. Die deutsche Gesellschaft arbeitet seit 1996 und wurde als gemeinnützige Vereinigung im Frühjahr 2004 anerkannt.

Vorsitzender (in England Präsident) ist Dietrich Wabner, Garching
2. Vorsitzender Dr. Oliver Specht, Lohof bei München
3. Vorsitzender HP Stefan Theierl, Kempten.


Ziele

  • Qualitätskontrolle von etherischen Ölen
    (Hersteller, Lieferanten, Händler, Anwender, Analytik der Zusammensetzung)
  • Förderung von Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der natürlichen Öle
    Diplom- und Doktor-Arbeiten, Anwendungs-Studien)
  • Information über etherische und fette Öle zum Einsatz in Therapie, Kosmetik undParfümerie
    (Vorlesungen, Seminare, Vorträge, Veröffentlichungen)
  • Erstellung von entsprechender Literatur

Pläne

  • Seit einiger Zeit beunruhigen Gesetze und Verordnungen der europäischen Union Anwender von natürlichen etherischen Ölen in Therapie, Kosmetik und Parfümerie. Erwähnt sei die Kennzeichnungs-Pflicht R65, das Methyleugenol-Verbot und die Liste der angeblichen Allergene.
  • Methyleugenol, das in sehr vielen natürlichen etherischen Ölen ein wichtiger Bestandteil ist, wurde bisher nur in Tier-Versuchen untersucht. Die interne Einnahme von isoliertem, hoch konzentriertem Methyleugenol ergab bei Ratten und Mäusen Magen- und Darm-Krebs. Weder wurden natürliche Öle als Gemisch eingesetzt, noch wurde die Aufnahme über die Haut getestet.
  • Wir planen, in der Dermatologie der TU München mit Versuchs-Personen Allergie-Tests durchzuführen. Mit dem Klinikum Grosshadern werden Haut-Experimente mit Rosen-Öl durchgeführt, um die Geschwindigkeit der Aufnahme zu untersuchen und vor allem die Verweilzeit im Blut-Kreislauf. Anschliessend werden Galle-Leber-Untersuchungen vorgenommen.
  • Zum Problem der Allergene wird vorerst eine Material-Sammlung angelegt, die die bisherigen Untersuchungen kritisch durchleuchet. Dann werden im Dermatologischen Institut der TU München Haut-Untersuchungen mit natürlichen etherischen Ölen wie Lavendel, Mandarine etc. durchgeführt.
  • Die Ergebnisse der Test-Reihen werden der Medizin-Lobby und den zuständigen Ministerien unterbreitet. Es wird versucht, in Zusammenarbeit mit englischen und französischen Gruppen Einfluss auf die europäische Gesetzgebung zu nehmen. Hier ist zu hoffen, dass wenigstens Ausnahme-Regelungen erreicht werden können.
  • Es läuft bereits eine Promotions-Arbeit, die sich mit der Qualitäts-Sicherung von natürlichen etherischen Ölen beschäftigt. Es wird der Einfluss von bei kbA erlaubten Pflanzen-Schutzmitteln auf die Physiologie der Kräuter getestet. Außerdem wird die Bildung von toxischen organischen Peroxiden bei der Herstellung, beim Lieferweg und vor allem bei der Aufbewahrung und Anwendung von Ölen und Mischungen untersucht.

Mitgliedschaft

N.O.R.A. finanziert seine Ziele durch Mitglieds-Beiträge und Spenden. Der einfache Jahres-Beitrag beträgt € 120,00. Auszubildende und Studenten sind freigestellt. Spenden sind vollständig steuerlich absetzbar.