Satzung


§ 1 Name und Sitz des Vereins

Der Verein führt den Namen: "Natural Oils Research Association, N.O.R.A.-International" Der Sitz des Vereins ist Garching bei München. Er ist in das Vereinsregister einzutragen.


 § 2 Zweck des Vereins

Der Verein verfolgt ausschliesslich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts "Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung. Zweck des Vereins ist die Förderung von Wissenschaft und Forschung auf dem Gebiet der etherischen und der fetten Öle.

Der Zweck soll insbesondere verwirklicht werden durch

Erkenntnisse und Forschungsergebnisse, die mit Hilfe von Vereinsmitteln erlangt werden, sind durch Veröffentlichung der Allgemeinheit zugänglich zu machen.


 § 3 Mitgliedschaft

Mitglieder des Vereins können juristische Personen, Firmen, Personenvereinigungen und Einzelpersonen werden, die ideell oder materiell die Ziele des Vereins unterstützen wollen. Die Anmeldung ist an den Vorstand des Vereins zu richten. Dieser entscheidet über die Aufnahme. Lehnt der Vorstand die Aufnahme ab, kann der Zurückgewiesene die Entscheidung der Mitgliederversammlung beantragen. Die Zustimmung muss dort mit 2/3 Mehrheit der erschienenen und stimmberechtigten Mitglieder erfolgen, anderenfalls ist der Antrag abzulehnen. Die Entscheidung der Mitgliederversammlung ist endgültig.

Die Mitgliedschaft endet durch Tod (bei natürlichen Personen), Auflösung (bei juristischen Personen), Austritt oder Ausschliessung aus dem Verein.

Der Austritt ist durch eingeschriebenen Brief an den Vorstand mindestens einen Monat vor Schluss des laufenden Geschäftsjahres zu erklären. Er wird wirksam mit Beginn des folgenden Geschäftsjahres.

Alle Mitglieder haben gleiche Rechte und Pflichten.

Ein Mitglied kann durch einfachen Beschluss der Mitgliederversammlung ausgeschlossen werden, wenn es die Interessen des Vereins schädigt oder Ruf und Ansehen des Vereins erheblich beeinträchtigt. Ein weiterer Ausschlußgrund ist die Nichtzahlung von Mitgliedsbeiträgen. Vor der Beschlussfassung ist dem Mitglied Gelegenheit zur Rechtfertigung (schriftlich oder vor der Mitgliederversammlung) zu geben. Der Ausschluss hat sofortige Wirkung. Das betroffene Mitglied ist von dem Ausschluss unverzüglich durch eingeschriebenen Brief zu benachrichtigen. Bereits geleistete Beiträge verbleiben dem Verein.

Ehrenmitgliedschaft wird durch Beschluss einer Mitgliederversammlung an Personen verliehen, die für den Satzungszweck besonders verdienstvoll gearbeitet haben. Ehrenmitglieder sind nicht stimmberechtigt, sofern sie nicht gleichzeitig ordentliche Mitglieder sind.


§ 4 Beiträge

Die finanziellen Mittel zur Durchführung der Vereinsaufgaben werden durch Mitgliedsbeiträge sowie freiwillige Zuwendungen aufgebracht.

Die ordentliche Mitgliederversammlung setzt Mindestbeiträge fest. Es bleibt den einzelnen Mitgliedern jedoch überlassen, dem Verein darüber hinaus Zuwendungen freiwilliger Art zuzuführen oder durch Vereinbarung mit dem Vorstand einen höheren Beitrag festzusetzen.


§ 5 Geschäftsjahr

Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.


 § 6 Organe des Vereins

Organe des Vereins sind:


 § 7 Mitgliederversammlung

Die ordentliche Mitgliederversammlung findet mindestens alle zwei Jahre statt.

Ausserordentliche Mitgliederversammlungen sind durch den Vorstand einzuberufen, wenn es das Interesse des Vereins erfordert. Dies geschieht durch Beschluss des Vorstandes oder auf schriftliches Verlangen von 1/3 der Mitglieder unter Angabe der vorgeschlagenen Tagesordnung.

Eine ordentliche Mitgliederversammlung ist mit einer Frist von zwei Wochen, eine ausserordentliche Mitgliederversammlung mit einer Frist von einer Woche einzuberufen. Absendetag der Einladung und Versammlungstag werden in die Frist nicht eingerechnet. Die Einladung muss schriftlich erfolgen und die Tagesordnung beinhalten. Beschlüsse werden - soweit nicht Gesetz oder Satzung etwas anderes vorschreiben - mit einfacher Stimmenmehrheit der erschienenen Mitglieder gefasst. Bei Stimmengleichheit gilt ein Antrag als abgelehnt.

In der Versammlung hat jedes Mitglied eine Stimme. Die Mitglieder können sich durch einen mit schriftlicher Vollmacht versehenen Vertreter in der Mitgliederversammlung vertreten lassen. Jede natürliche Person kann höchstens sich selbst sowie zwei andere Mitglieder vertreten.

Über jede Mitgliederversammlung ist eine Niederschrift anzufertigen, die vom Versammlungsleiter zu unterzeichnen ist.

Aufgaben der Mitgliederversammlung sind:

Satzungsänderungen und die Auflösung des Vereins bedürfen einer Mehrheit von der erschienenen stimmberechtigten Mitglieder.


§ 8 Vorstand

Der Vorstand besteht aus dem Vorsitzenden, dem ersten und zweiten Stellvertreter. Einer der Stellvertreter ist gleichzeitig mit der Führung der Kasse betraut.

Der Halter des Namens "Natural Oils Research Association, N.O.R.A.-International" ist immer eines der Vorstandsmitglieder. Die anderen Vorstandsmitglieder werden von der Mitgliederversammlung auf die Dauer von zwei Jahren gewählt. Wiederwahl ist möglich.

Der Vorsitzende und seine Stellvertreter bilden den Vorstand des Vereins im Sinne von § 26 BGB. Jeder ist berechtigt, den Verein alleine zu vertreten. Die Stellvertreter sind dem Verein gegenüber verpflichtet, von ihrer Vertretungsbefugnis nur im Falle der Verhinderung des Vorsitzenden oder auf dessen ausdrücklichen Wunsch hin Gebrauch zu machen.

Der Vorstand führt alle laufenden Geschäfte des Vereins und sorgt für Durchführung der Beschlüsse der Mitgliederversammlung. Er kann selbständig Massnahmen treffen, die dem Vereinszweck förderlich sind.

Eine Vorstandssitzung findet nach Ermessen und auf Einladung des Vorsitzenden mindestens einmal im Jahr statt. Die Einladung hat mit einer Frist von zwei Wochen bis zum Sitzungstermin zu erfolgen. Beiratsmitglieder sind ebenfalls einzuladen. Auf Antrag (mit beigefügter Begründung) von zwei Vorstands- oder Beiratsmitgliedern ist der Vorsitzende verpflichtet, eine Vorstandssitzung einzuberufen.

Den Vorsitz in den gemeinsamen Sitzungen des Vorstandes und Beirates führt der Vorstandsvorsitzende oder ein Stellvertreter. Beschlüsse werden mit einfacher Mehrheit der anwesenden Vorstandsmitglieder gefasst. Bei Stimmengleichheit entscheidet die Stimme desjenigen, der den Vorsitz führt.

Die Tätigkeit der Vorstandsmitglieder ist ehrenamtlich. Der Vorstand ist jedoch berechtigt, geeignete Einrichtungen oder Personen auch gegen Entgelt mit der Durchführung von Vereinsaufgaben oder mit Aufgaben der laufenden Verwaltung zu beauftragen.


 § 9 Beirat

Der Verein kann einen Beirat berufen. Der Beirat hat die Aufgabe, den Vorstand in wissenschaftlichen, technischen und finanziellen Fragen zu beraten. Jedes Beiratsmitglied wird von der Mitgliederversammlung auf die Dauer von zwei Jahren berufen. Wiederholte Berufung ist möglich.

Die Beiratsmitglieder müssen nicht Mitglieder des Vereins sein.

Die Tätigkeit im Beirat ist ehrenamtlich.


 § 10 Rechnungsprüfer

Das Rechnungswesen des Vereins wird von zwei ehrenamtlich tätigen Rechnungsprüfern überprüft, die von der Mitgliederversammlung für die Dauer von zwei Jahren gewählt werden. Sie dürfen nicht Mitglieder des Vorstands sein.


§ 11 Gemeinnützigkeit

Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Vereinsmittel und etwaige Gewinne dürfen nur für satzungsgemässe Zwecke verwendet werden. Die Vereinsmitglieder erhalten keine Gewinnanteile und in ihrer Eigenschaft als Mitglieder auch keine sonstigen Zuwendungen des Vereins. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind oder durch unverhältnismässig hohe Vergütungen begünstigt werden.


 § 12 Auflösung

Die Auflösung des Vereins erfolgt durch Beschluss der Mitgliederversammlung mit einer Mehrheit von 3/4 der erschienenen stimmberechtigten Mitglieder.

Bei Auflösung oder Aufhebung des Vereins oder bei Wegfall seines bisherigen Zwecks fällt das Vermögen des Vereins an Forum Essenzia e.V., München, der es unmittelbar und ausschliesslich für gemeinnützige Zwecke im Sinne der Satzung zu verwenden hat.