Geschichte von NORA

1. Die Gesellschaft wurde als Natural Oils Research Association N.O.R.A. am 03.Juni 1990 an der University of Reading in Reading, Great Britain gegründet. Aus den 12 Gründungs-Mitgliedern wurden Dietrich Wabner, Prof.Dr.Dr.Hon.IFA und Bernie Hephrun, M.A.Dip.Ed, Dip.Rural Ed., F.L.S., F.R.A.S., zum Präsidenten und Vice Präsidenten gewählt. Die Association sollte auf allen Bereichen der natürlichen etherischen Öle arbeiten. Dies umfasste Forschung, Aus- und Fortbildung, Veröffentlichungen und Qualitäts-Kontrolle. Die Mitglieder kamen aus der Wissenschaft, der Industrie und der Therapie.

2. Die Fortbildungsarbeit startete mit einer Study Tour nach Ägypten im Dezember 1991. Unter der Leitung der bekannten dänischen Archäologin Dr. Lise Manniche wurden die antiken Ursprünge von Aromatherapie, Kosmetik und Parfümerie in Ägypten untersucht. Eine zweite Forschungsreise fand im November 1993 statt. Hier hatte die Parfümeurin Rhona Wells Organisation und Leitung inne. Über beide Reisen liegt ausführliches Material vor.

Die Zahl der Mitglieder wuchs in den ersten Jahren beträchtlich an. 1992 hatte NORA 132 Mitglieder. Es traten einige große Firmen der Parfüm- und Aromenindustrie bei sowie Hersteller und Lieferanten etherischer Öle und Aromatherapie-Firmen und -Gesellschaften.

3. Im September 1992 begann der Kurs "Science of Essential Oils" im Birkbeck College an der London University. Er wurde weitergeführt im nächsten Jahr im Royal Masonic Hospital at Ravenscourt Park in London. Beide Kurse wurden mit Prüfung und Certificat abgeschlossen.

4. Das erste "Symposium on Aromatherapy" wurde im November 1994 in den USA veranstaltet. Die Proceedings (ISBN 1 871343 046) hatten eine Auflage von 1.000 Stück.

Beteiligung mit Vorträgen und Workshops fanden statt bei folgenden Konferenzen:

5. Es wurde regelmäßig ein Newsletter in der Auflage von 500 Stück herausgegeben. Außerdem wurden drei Booklets produziert in der Auflage von 3.000 Stück:

Zusätzlich wurden 5.000 Informations-Broschüren erstellt und an Therapeutinnen und Aromatherapie-Schulen verteilt:

Die erste Ausgabe des NORA Magazins wurde 1999 mit einer Auflage von 1.000 gedruckt.

6. Für die Qualitätskontrolle von Ölen wurde das "Aromark Seal of Quality" eingeführt und von einer Anzahl Firmen übernommen. Eine Broschüre über die Ziele und Absichten von Aromark wurde in einer Auflage von 1.000 Stück gedruckt.

7. Auf dem Weg zu einer internationalen Gesellschaft wurden Büros in Canada, Israel, Japan und den USA gegründet. Als internationale Koordinatorin bot sich Charla Devereux an. Schon bald allerdings ergaben sich sehr ernste persönliche Probleme in der Zusammenarbeit, so dass die Verbindung gelöst werden musste. Frau Devereux versuchte, eine amerikanische Gruppe von NORA gegen die britische Ursprungsgruppe am Leben zu halten. Sie scheiterte allerdings sowohl in den USA als auch in Europa und gab im Jahre 2000 ihre Spaltungs-Absichten auf.